Homepage Altmark WikI W Wabenverwitterung Altmark WikI
Nach Buchstabe suchen
Alle | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Andere
Nach Kategorie suchen
[0] Aberglaube [0] | Flora und Fauna [8] | [0] Landwirtschaft [0] | Traditionen [1] | Wissenswertes [6] | Alle Kategorien [15]

Kategorie: Wissenswertes

Wabenverwitterung

Definition:

Wabenverwitterung





Wabenverwitterung (englisch: honeycomb weathering) ist eine chemische Verwitterung.










Wabenverwitterung (englisch: honeycomb weathering) ist eine chemische Verwitterung.

Sie bezeichnet eine charakteristische Verwitterungsform z.B. in Sedimentgestein, bei der durch Lösung und Wiederverfestigung des Bindemittels (z. B. Kalk oder Kieselsäure) wabenartige Strukturen entstehen.

Im Sandstein, einem Sedimentgestein aus dem unteren Jura, geht der durch Sickerwässer gelöste Kalk als Bindemittel in Lösung und bewegt sich mit dem Sickerwasser durch den Gesteinskörper nach außen.

Nach weiterer Verdunstung erfolgt die Ausscheidung des leichter löslichen Alauns, der zerstörenden Einfluss auf den Sandstein hat, wodurch sich innerhalb der Gipskränze kleine Höhlen bilden.

Ähnlich wie Gips wirken Eisenhydroxyd und Kieselsäure verfestigend.









Eingeschickt von Stand:
Dieser Eintrag wurde 8760 mal gelesen.

_MD_LX_BKMK_TO_BLINKLIST  _MD_LX_BKMK_TO_DELICIOUS  _MD_LX_BKMK_TO_DIGG  _MD_LX_BKMK_TO_FURL  _MD_LX_BKMK_TO_NEWSVINE  _MD_LX_BKMK_TO_SPURL  _MD_LX_BKMK_TO_YAHOO  _MD_LX_BKMK_TO_GOOGLE

Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.